Leben ohne…

Internet. Kaum zu glauben. Ich kann mich daran noch erinnern. Es ging auch. Und es ging gut. Jetzt ist es anders. Auch gut, sofern ich meine Grenzen der Freiheit erkenne und zwischendurch immer wieder Netzpause mache. Ein Netz ist ein Netz – es trägt – es vernetzt und es klebt und nimmt gefangen. Ich versuche immer wieder „Netz frei“ zu nehmen und merke dann, wie gut mir das tut. Wieviel Zeit ich plötzlich für anderes habe, dass ich auch gerne mache und bin. Juchheee.

Schlagwörter