19 12 Die Plejaden

Gestern Abend habe ich ein kurzes Märchen aus Südamerika aufgeschlagen.

Daina folgte der großen Schlange in den Himmel und verschluckte dort Papageieneier, die er in einem Loch fand. Er war durstig und wandte sich an Ceiuci.

„Wo trinkst du Wasser?“ fragte er. „Folge mir“, antwortete Ceiuci, „und du wirst bei mir davon trinken.“ Sie zeigte ihm einen Brunnen, in dem es Wasser gab, und Daina stillte seinen Durst.

Am Ende sagte Ceiuci: „Nun, da du Wasser getrunken hast, will ich dir das Loch zeigen, durch das ich aus dem Himmel gehe und wieder zurückkomme, denn ich verschwinde während eines ganzen Monats und zeige mich erst wieder im darauffolgenden. Ich bin das Maß der Zeit, und alles, was ich betrachte, erneuert sich.“

Schlagwörter